Heike Radeck

Visionssuche

  • meint eine persönliche Auszeit allein in der Natur, in der ein bis vier Tage gefastest werden.
  • ist ein bewährtes Übergangsritual in der Natur, das in sehr vielen Kulturen bekannt ist.
  • hilft dabei, Antworten auf zentrale Lebensfragen zu finden.
  • führt zu einer klaren Vorstellung für den nächsten entscheidenden Schritt im Leben.
  • macht aufmerksam auf ungelebtes Leben, das sich zu Wort melden möchte.
  • lässt die Natur als Spiegel für innere Prozesse erfahren.
  • unterstützt beim Abschiednehmen von Altem und lehrt, neue Pfade zu gehen.
  • wird in der Gruppe vor- und nachbereitet.


Im Rahmen einer Visions-Quest- Weiterbildung habe ich mir von 2014-2018 die Qualifikation der Visionssucheleiterin und Ritualbegeleiterin in der Natur erworben. Mit meiner Ausbilderin Sylvia Koch-Weser und meinem Ausbilder Dr. Hans-Gerd Bauer stehe ich in der Tradition der „School of Lost Borders“ und bin Mitglied im Netzwerk Visionssuche.

Einige Methoden der Naturarbeit verbinde ich mit dem systemischen Ansatz und nutze sie in meiner privaten Praxis (→ Systemische Therapie).

Zukünftig finden Sie hier meine Angebote für kleinere und größere Formate. Sie können mich aber gerne auch ansprechen, wenn Sie sich eine Einzelbegleitung in der Natur wünschen:

Telefon: 0160-93 13 78 62
E-Mail: kontakt@heike-radeck.de